Aktuelles

Delegiertenversammlung VSJF

20.10.2020 Delegiertenversammlung des VSJF

Am 18.Oktober fand die DV des VSJF in Bern statt. Die amtierende Präsidentin Gabrielle Rosenstein wurde per Akklamation für eine weitere Amtszeit gewählt. In ihrer Ansprache zur Eröffnung der VSJF-DV fasste sie die letzten Monate der speziellen Herausforderung durch die Pandemie zusammen. Mit dem Care-Team des VSJF und mittels 24-Stunden Hotline konnte die Betreuung von Bedürftigen sowie Holocaustüberlebenden umfassend gewährleistet werden. Zudem verkündete sie eine Verlängerung des Vertrags mit der Caritas im Asylbereich für die Periode von 2021 bis 2023. Im Nachgang an die Wahl Rosensteins wurden neu Itamar Vorhand und die bisherigen Mitglieder Alfred Bloch, Laurance Leiteberg, Liliane Isaak-Dreyfuss und Jules Wohlmann in den Vorstand wiedergewählt, wie auch der neue Vertreter des SIG, Michael Goldschmidt.


23.09.2020 Kinostart "PERSISCHSTUNDEN"

Gerne informieren Sie über einen Film, der am 1. Oktober in den Deutschschweizer Kinos startet.

Es handelt sich um Vadim Perelmans PERSISCHSTUNDEN, der an der diesjährigen Berlinale Premiere gefeiert hat und auf der Erzählung Erfindung einer Sprache von Wolfgang Kohlhaase basiert. Er erzählt die Geschichte eines jungen Juden, der sich bei der Verhaftung durch die SS als Perser ausgibt. Daraufhin soll er einen deutschen Hauptsturmführer in einer Sprache unterrichten, die er selbst nicht beherrscht. Ein packender, bewegender Film, zwischen humanistischem Drama und absurder Komödie, inspiriert von wahren Begebenheiten.


20.05.2020 Artikel tachles "Spendenaufrufe"

Downloads
Artikel tachles 20.05.2020 PDF (156 kB)

15.05.2020 Artikel tachles "Noch keine Zahlen, aber Fakten"

Downloads
Artikel tachles 15.05.2020 PDF (157 kB)

08.05.2020 Artikel tachles "Wer, wie, was hilft"

Downloads
08.05.2020 Artikel tachles wer wie was hilft PDF (452 kB)

24.04.2020 Artikel tachles "Gestern Arbeit, morgen keine"

Downloads
Artikel tachles 24.04.2020 PDF (433 kB)


20.04.2020 Das Familientandem ist da!

Im Namen des VSJF freuen sich Sandra Montagne und Simone Hoffmann mit dem neuen Angebot «Familientandem» Familien mit verschiedenen Hintergründen zusammenbringen zu können. Ziel des Freiwilligenprojekts ist es, Familien mit einem Migrations- und/oder Fluchthintergrund auf dem Weg zur selbständigen und selbstbestimmten Integration in die Schweiz zu unterstützen. Dies soll durch freundschaftlichen Austausch mit einer ansässigen Familie geschehen.

Erfahren Sie mehr: https://www.vsjf.ch/de/asylbereich/familentandems/

Oder melden Sie sich direkt bei Simone Hoffmann: 044 206 30 61, Enable JavaScript to view protected content.


17.03.2020 Artikel Tachles: VSJF mit Care-Team

Der Verband Schweizerischer Jüdischer Fürsorgen (VSJF) hat aufgrund der Situation rund um den Coronavirus auf der Basis von bestehenden Notfallplänen ergänzende Dienste zur Betreuung von jüdischen Menschen in der Schweiz organisiert und zusätzliche Kapazitäten für Betreuung und Hilfe geschaffen. Die Massnahmen sind im Austausch und permanenten Kontakt mit den Fürsorgen der jüdischen Gemeinden der Schweiz ergriffen worden, die aufgrund der behördlichen Verordnungen im Umgang mit dem Corona eine Versorgung von Bedüftigen garantiert. So hat der VSJF ein Care-Team eingesetzt.

Es wurde ausserdem beschlossen zusätzliche finanzielle Unterstützung für Hilfesuchende, speziell auch für Holocaust-Überlebende sowie die bisher betreute Klienten zur Verfügung zu stellen oder vorgezogene Auszahlungen von Ansprüchen zu ermöglichen. Ausserdem können Einkäufe und Besorgungen, Hilfe für Haushalt, Pflege über die bereits erfolgte Betreuung hinaus angefordert werden. Der VSJF möchte während der Corona-Krise sicherstellen, dass keine Versorgungs- und Betreuungsengpässe entstehen und Hilfesuchenden gebührend betreut sind auch im Wissen darum, dass Generationen im Moment getrennt werden und Familien nicht vollumfänglich Zugang finden.

Ausserdem wird der VSJF im Hinblick auf das Pessachfest Dienstleistungen organisieren. Unter der Notfallnummer 044 206 30 67 kann das Care-Team des VSJF permanent erreicht werden. In einem Brief hat VSJF-Präsidentin Gabrielle Rosenstein die bereits betreuten Klienten über die Massnahmen informiert. Weitere Informationen finden sich online.

ECJC Seminar „Caring for people living with Dementia“ in London vom 22. – 24. März 2020

28.01.2020 VERSCHOBEN - ECJC Seminar „Caring for people living with Dementia“ in London vom 22. – 24. März 2020 - VERSCHOBEN

Gerne machen wir Sie aufmerksam auf die kommende ECJC Veranstaltung „Caring for people living with Dementia“ in London vom 22. – 24. März 2020. Mit dem Link erhalten Sie weitere Informationen: http://dementia.splashthat.com/


16.12.2019 Gabrielle Rosenstein an der 13. Konferenz des European Council of Jewish Communities (ECJC) in Paris


03.12.2019 Artikel tachles: Flüchtlinge im Fokus

Downloads
03.12.2019 Artikel tachles Flüchtlinge im Fokus PDF (2,701 kB)
Gabrielle Rosenstein, Präsidentin des VSJF und Vize-Präsidentin des ECJC, mit Eran Simchi, Leiter Sozialdienst VSJF

02.12.2019 Bericht der 13. Konferenz des European Council of Jewish Communities (ECJC) in Paris

Vergangene Woche fand die 13. Konferenz des European Council of Jewish Communities (ECJC) in Paris statt. Die diesjährige Konferenz zu sozialen Fragen legte den Schwerpunkt auf Selbständigkeit im Alter, den Umgang mit Demenz sowie die Supervision von Fachkräften. 120 Teilnehmende aus ganz Europa konnten sich in den zahlreichen Workshops und Vorlesungen weiterbilden. Gabrielle Rosenstein, Präsidentin des Verbands Schweizerischer Jüdischer Fürsorgen (VSJF) und Vize-Präsidentin des ECJC, eröffnete die Konferenz. In einem Workshop mit dem Titel «Extending Our Services – Successful Programmes Dealing with Refugees & Immigrants» referierte sie über den VSJF als Flüchtlingswerk. Giorgio Mortara, Unione delle Comunità Ebraiche Italiane, sprach ebenfalls an diesem Workshop. Es gab speziell mit den italienischen Gemeinden, die ebenfalls Programme für Flüchtlinge durchführen, einen regen Austausch.


02.12.2019 Bericht über die Weiterbildung „Krankentaggeldversicherung nach KVG und VVG“

Am 20. November fand in Bern auf Einladung des VSJF eine Weiterbildung zum Thema „Leistungen der Krankentaggeldversicherung nach KVG und VVG“ für Fachleute im sozialen Bereich statt.

Unter der Leitung von Herrn Professor Peter Mösch-Payot, vom Kompetenzzentrum für soziale Sicherheit an der Hochschule Luzern, nahmen Vertreter aus den Gemeinden der Romandie und der deutschen Schweiz teil.

Auf Interesse stiess das Angebot ebenfalls bei Personalabteilungen von Altersheimen. Im Kurs wurden die Grundlagen der Taggeldversicherung vermittelt und die wichtigsten Anwendungsprobleme erörtert. Diverse Fälle wurden ausführlich diskutiert und behandelt.

Die angeregte Diskussionen und der Erfahrungsaustausch fanden in positiver Atmosphäre statt. Die Teilnehmenden konnten ihr Wissen erweitern, Lösungsansätze für ihre konkreten Beratungssituationen entwickeln und insbesondere vom gegenseitigen Austausch profitieren.

Der VSJF dankt der Gemeinde Bern für die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten und freut sich auf eine nächste Weiterbildung im März 2020, welche in Zürich stattfinden wird.

Social

Kontakt

Dr. Georg Guggenheim-Haus
Dreikönigstrasse 49
8002 Zürich

Tel. +41 (0)44 206 30 60
Fax. +41 (0)44 206 30 77

Postkonto: 80-12711-7

Bitte beachten Sie unsere neuen Büro-Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag, jeweils 08:30 – 12:00 und 13:30 - 17:00 Uhr. Termine auf Anfrage.

Enable JavaScript to view protected content.